Ist Logik logisch?

Im Rahmen meiner kinesiologischen Arbeit begegnen mir immer wieder Menschen, deren seelischen Konflikte auf offenbar unlogischen Verhaltensweisen basieren.

So kann z. B. ein verstorbener Mensch bei dem Hinterbliebenen einen großen Ärger verursachen. „Aber das ist doch unlogisch, das darf man nicht,“ bekomme ich dann zu hören.
Sind mit Logik hypothetische Probleme meistens hervorragend zu lösen, so versagt sie im echten menschlichen Leben doch immer wieder.

Ist eine Logik, die Situationen und Hintergründe nicht ausreichend erfassen kann, überhaupt logisch. Hat diese Art der Herangehensweise überhaupt eine so umfassende Berechtigung? Oder nutzen wir die Logik einfach nur am falschen Ort?

Vielleicht eignet sich Logik im absoluten Gebrauch ja nur für den Mathematikprofessor und Automechaniker und sie ist ungeeignet zum Gebrauch am Menschen. Könnte ja sein…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.